ABSTECHER NACH ÖSTERREICH

Zum ersten Mal in der Geschichte des Swiss Bike Cups fand ein Rennen im Ausland, genauer gesagt im österreichischen Haiming, statt. Die Strecke lässt die Herzen der Biker höher schlagen. Der grösste Teil der Strecke führt über mit Wurzeln gespickte Singletrails. Die Jungs fühlten sich auf der anspruchsvollen Strecke mit ihren Scott Spark RC 900 Bikes sehr wohl.

Bei noch kühlen jedoch trockenen Bedingungen fiel der Startschuss pünktlich um 10.30 Uhr. Kevin Kuhn erwischte von unseren Fahrern den besten Start. Er beendete die erste Runde auf Position 17. Er fuhr ein konstantes Rennen und konnte seine Position bis ins Ziel halten. Für das beste Resultat sorgte Andrin Beeli. Im Gegensatz zu Kevin war sein Start eher verhalten. Nach der ersten Runde noch auf Position 22 liegend, kämpfte er sich Platz um Platz nach vorne und beendete sein Rennen auf Rang 10. Timon Rüegg und Dario Gemperle erwischten heute beide nicht ihren besten Tag. Mit den Rängen 31 respektive 48 liegen sie klar unter ihren Erwartungen. Lucas Strittmatter beendete sein Rennen auf dem für ihn enttäuschenden 57. Rang.

Nach dem zweiten Rennen sind die Abläufe des Teams gut eingespielt. Das Material funktionierte einwandfrei. Dies nicht zuletzt dank der hervorragenden Arbeit unseres Mechanikers Pirmin Capaul.

Unsere Jungs haben nun zwei Wochen Zeit, sich optimal auf den dritten Lauf des PROFFIX Swiss Bike Cups vorzubereiten, welcher anlässlich der Bike days in Solothurn stattfindet.

Pin It on Pinterest