AUFWÄRTSTENDENZ IN NOVÉ MĚSTO NA MORAVĚ

Eine Woche nach dem Weltcup in Albstadt stand bereits das nächste Weltcuprennen im tschechischen Nové Město na Moravě auf dem Programm. Seit dem Jahr 2012 finden hier jedes Jahr Weltcuprennen statt, im Jahr 2016 wurde hier sogar die WM ausgetragen. Die Strecke führt über viele mit Wurzeln übersäten Trails und einige künstlich angelegte Rockgardens. Sie ist bei den Fahrern äusserst beliebt.

Der Startschuss zum U23 Rennen fiel am Samstag um 16:00 Uhr. Kevin konnte sich in der Startrunde von Startposition 115 auf Position 55 nach vorne arbeiten. Timon gelang der Start nicht optimal. Er beendete die Startrunde auf Position 73. Mit zunehmender Renndauer konnten Timon und Kevin zulegen. Mit einem grossen Kämpferherz machten sie Rang um Rang gut. Timon beendete das Rennen auf Rang 38. Kevin wurde in der letzten Runde leider von Krämpfen geplagt. Er fuhr als 42gster über die Ziellinie.

Beide konnten sich gegenüber dem Weltcup in Albstadt klar steigern. Sie werden alles daran setzen, dass dieser Aufwärtstrend anhält.

Andrin startete in der Kategorie Elite. Erwischte er in Albstadt noch einen guten Start, war das Glück heute nicht auf seiner Seite. Er stand auf der linken Seite ein, auf der es innerhalb von 200m zu zwei Massenstürzen kam. Er selbst ging nicht zu Boden, durch das Ausweichmanöver war jedoch das ganze Tempo weg. Er musste alles geben, um auf der Startgeraden den Anschluss zum Feld wieder herstellen zu können. Innerhalb der Startrunde konnte er Plätze gutmachen, in den darauffolgenden Runden lief es dann jedoch nicht wie erhofft. Der grosse Sprung nach vorne blieb aus. Er beendete das Rennen auf Position 85.

In einer Woche geht es weiter mit dem nächsten Lauf des Proffix Swiss Bike Cups in Gränichen.

Pin It on Pinterest