GUTE TEAMLEISTUNG IN LUGANO

Timon Rüegg, Proffix Swiss Bike Cup Lugano 2018

In der Woche nach dem Perskindol Swiss Epic war es für unsere Athleten wichtig, sich möglichst gut zu erholen, denn diesen Sonntag stand bereits der letzte Lauf des PROFFIX Swiss Bike Cups in Carona oberhalb Lugano auf dem Programm.

Die Strecke in Carona wird von einem langen Aufstieg geprägt. Nach einer staubigen und kurvenreichen Abfahrt zurück ins Start-Zielgelände folgt ein verwinkelter Teil durch das Freibad, bei dem es über Felsen und Treppen geht.

Timon und Kevin standen in der Kategorie U23 am Start. Für Timon war es das letzte Rennen in dieser Kategorie. Im nächsten Jahr wird er in die Kategorie der Elite aufsteigen.

Kevin erwischte den besseren Start als Timon. Nach einer Runde tauchte er auf Position acht auf. Timon drehte jedoch mächtig auf. Mit der zweitbesten Rundenzeit in der 2. Runde konnte er zu Kevin aufschliessen. Leider erlitt Kevin dann in der Abfahrt einen Platten. Nach einem schnellen Radwechsel von unserem Mechaniker Pirmin Capaul konnte die Aufholjagd beginnen.

Timon fuhr wie ein Schweizer Uhrwerk und lag vor der letzten Runde in einer Gruppe, welche um den dritten Platz kämpfte. Am Schluss fehlte der letzte Punch, um aufs Podium zu fahren. Timon beendete das Rennen auf dem sehr guten 6. Rang. Kevin konnte nach seinem Defekt einige Fahrer überholen und so das Rennen auf dem 12. Platz beenden.

Andrin stand im Elitefeld, welches vom frisch gebackenen Weltmeister Nino Schurter angeführt wurde, am Start. Er erwischte einen guten Start und bog in einer guten Position in die erste Abfahrt ein. Er fand einen guten Rhythmus und produzierte konstante Rundenzeiten. Am Schluss resultierte der gute 12. Platz, was sein bestes Ergebnis an einem PROFFIX Swiss Bike Cup Rennen in diesem Jahr ist.

Pin It on Pinterest