KEVIN UND TIMON SIND IM FAHRPLAN FÜR DIE WELTMEISTERSCHAFTEN

Eine Woche nach den Schweizermeisterschaften fand im französischen Nommay der vorletzte Weltcuplauf statt. Auf dem schlammigen und technisch anspruchsvollen Rundkurs wollten Timon und Kevin ihre gute Form erneut unter Beweis stellen, um mit einem guten Gefühl an die Weltmeisterschaften reisen zu können.

Timon hatte zu Beginn etwas Mühe, in die Gänge zu kommen. In den ersten beiden Runden unterliefen ihm zahlreiche Fahrfehler. Mit zunehmender Renndauer fand er jedoch immer besser ins Rennen und konnte sich so stetig nach vorne arbeiten. Schliesslich resultierte ein starker 9. Platz.

Der Rennverlauf von Kevin hatte ein ähnliches Muster. Während dem grössten Teil des Rennens lag er ungefähr auf Position 15. Gegen Ende des Rennens konnte er nochmals aufdrehen und sich bis auf Rang 10 vorarbeiten. Dieser 10. Platz ist zugleich sein bisher bestes Weltcupergebnis.

In den kommenden zwei Wochen versuchen beide, sich optimal auf den Saisonhöhepunkt, die Weltmeisterschaften in Valkenburg (NED) von Sonntag, 04.02.2018, vorzubereiten. Der Formaufbau sollte passen.

Fotos: Elisa Haumesser

Pin It on Pinterest