TAKTISCHES RENNEN IN MUTTENZ

Diesen Sonntag fand der vorletzte Lauf des PROFFIX Swiss Bike Cups in Muttenz statt. Wo sonst Pferde um die Wette laufen, steht das Pferdestadion Schänzli einmal im Jahr ganz im Zeichen des Mountainbikesports. Zu Beginn des Rennens muss jeweils eine Bahnrunde absolviert werden. Auch im Übrigen ist die Strecke mehrheitlich flach, weshalb oft ein taktisches Rennen erwartet werden kann.

Dies hat sich während dem U23 Herrenrennen bestätigt. Über längere Zeit des Rennens gab es eine rund 20-köpfige Spitzengruppe, in welcher sich nach der ersten Runde vier unserer Fahrer befanden. Dario tauchte nach der Startrunde als erster unseres Teams, auf Zwischenposition 5, auf. Seine schnelle Startphase forderte seinen Tribut. Er konnte die anfänglich hohe Pace nicht bis zum Ende halten und beendete das Rennen auf Position 37.

Für Aufsehen sorgten Timon und Andrin. Als an der Spitze zwei Runden vor Schluss im Start-/Zielbereich gebummelt wurde, ergriff Andrin die Initiative und fuhr als erster in die technischen Passagen im Stadion. Timon folgte dicht dahinter, liess jedoch bewusst ein Loch aufgehen, um Andrin etwas Abstand zu verschaffen. Die Lücke ging auf und Andrin hatte schon schnell rund 15 Sekunden Vorsprung. Da im langen Flachstück wieder fleissig nachgeführt wurde, holte die Verfolgergruppe Andrin im Aufstieg wieder ein. Als kurz darauf die Attacken folgten, fehlte ihm die Power, die er zuvor verpufft hatte. Mit nur 26 Sekunden Rückstand auf den Sieger Vital Albin fuhr er als 9ter über die Ziellinie. Dicht dahinter folgte Kevin, welcher sich über die ganze Renndauer in der Spitzengruppe aufhielt und ein sehr starkes Rennen fuhr. Er beendet das Rennen auf Rang 11. Timon wird guter 18ter, nachdem er sich voll und ganz für seine Teamkollegen eingesetzt hatte. Das ist echter Teamspirit! Lucas erwischte wie Dario einen guten Start. Doch auch er konnte sein Tempo nicht ganz durchhalten und beendete das Rennen auf Position 41.

Nächstes Wochenende findet das letzte Weltcuprennen der Saison im italienischen Val di Sole statt.

Pin It on Pinterest