ZWEITER SAISONSIEG FÜR BALMER

Ein Sieg, zwei Plattfüsse und eine gerissene Kette ist die Teambilanz nach dem ersten Lauf des PROFFIX Swiss Bike Cups in Rivera. Nach dem ersten Sieg an einem Strassenrennen steht unser jüngster Fahrer, Alexandre Balmer, bereits zum zweiten Mal auf dem Treppchen, während Kevin, Dario und Andrin das Saisonkontingent an Defekten bereits ausgeschöpft haben.

Der heutige Renntag hätte kaum besser beginnen können. In einem sehr stark besetzten Juniorfeld konnte Alexandre nun auch auf dem Bike seine momentane Topform bestätigen. Kurz nach Rennbeginn setzte er sich zusammen mit Luca Schätti von seinen Konkurrenten ab. Auf der zweitletzten Runde erhöhte Alexandre das Tempo, sodass er sich von Schätti distanzieren konnte. Souverän fuhr er einen Vorsprung von gut 40 Sekunden heraus, womit er sich die vorläufige Führung in der Gesamtwertung der Rennserie sichert.

Für unsere beiden U23 Fahrer, Kevin und Dario lief das Rennen nicht nach Plan. Nach einem etwas missglückten Start hat Kevin einen guten Rhythmus gefunden und konnte Position um Position gutmachen, bis er in der dritten von insgesamt sechs Runden einen Plattfuss einfing. Er hat viel Zeit eingebüsst, fuhr danach jedoch ein sehr konstantes Rennen bis ins Ziel. Er beendet das Rennen auf dem 18ten Rang. Dario erging es ähnlich. Auch er wurde von einem Plattfuss bereits in der zweiten Runde gebremst. Nach einer Aufholjagd konnte er bis auf den 26ten Rang vorfahren.
Auch Andrin, welcher in der Elite Kategorie am Start stand, ist von einem Defekt nicht verschont geblieben. Nach einem konstanten Rennen hat er in einem kurzen Aufstieg etwas zu viel Kraft angewendet, sodass ihm die Kette gerissen ist. Daraufhin musste er eine längere Strecke zu Fuss zurücklegen, was ihn viel Zeit gekostet hat. Er liess sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und fuhr das Rennen auf dem 16ten Rang zu Ende.

Timon verzichtete auf eine Teilnahme, da er gestern mitten in der Stadt Zürich am Urban Bike Festival teilgenommen hat, für welches er sich als Radquer Schweizermeister qualifizieren konnte. Für ihn war das Radquerrennen, welches er auf dem super zweiten Platz beendete, ein toller Abschluss einer für ihn sehr erfolgreichen Radquersaison.

Das ganze Team bis auf Alexandre, reist gemeinsam für eine Woche lang ins Piemont, wo sie gemeinsam eine Trainingswoche verbringen. Untergebracht sind sie wie letztes Jahr in der Cascina Gabriela. Alexandre verzichtet auf die Trainingswoche, da er am kommenden Wochenende an der Junior World Series am Start stehen wird. Für die anderen geht die Rennsaison in zwei Wochen im Rahmen des PROFFIX Swiss Bike Cup in Schaan (LI) weiter.

Pin It on Pinterest