SCHNEEGESTÖBER UND REGEN IN ESCHENBACH

Schnee und Regen zugleich – das Wetter am fünften Lauf der EKZ Cross Tour liess zu Wünschen übrig. Der Schneefall am Sonntag war von kurzer Dauer. Denn schon bald begann es zu regnen, was zu recht prekären Streckenverhältnissen führte. Timon und Kevin liessen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und starteten motiviert ins Rennen.

Timons Start verlief nicht ganz nach Plan. Nach der ersten Runde lag er bloss auf Position 20 und verlor bereits 30 Sekunden auf die Spitzengruppe. Er fuhr dann seinen Rhythmus und überholte daraufhin Fahrer um Fahrer. Im Gegensatz zu Timon erwischte Kevin einen super Start. Als Timon bei zunehmender Renndauer auf Kevin aufschloss fuhren sie zwei Runden gemeinsam. Timon und Kevin zeigten für einmal wieder, wie gut sie im Doppelpack funktionieren. Beide sind mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden. Timon beendet das Rennen auf dem 13ten Rang und Kevin auf einem ebenfalls sehr starken 16ten Rang.

Beide werden am kommenden Wochenende am Weltcup in Namur (BEL) am Start stehen.

Fotos: Elisa Haumesser

Pin It on Pinterest